Coaching - ein anregendes Gespräch

Wir verstehen Coaching als psychologisch fundierte Beratungsform für Menschen in ihrer Berufsrolle. Das Ziel ist, bessere Arbeitsergebnisse zu erbringen und mehr Erfüllung in der Arbeit zu erleben. Der Weg dorthin führt über persönliche Verhaltens- und/oder Einstellungsänderungen.

Coaching kann folgenden Zwecken dienen:

  • Es kann genutzt werden, um sich im Spannungsfeld unterschiedlicher beruflicher und privater Rollen einen Überblick zu verschaffen.
  • Es ist ein auf den Einzelnen zugeschnittenes, individuelles Lernsetting und damit eine ideale Ergänzung zu einem Führungskräftesseminar, besonders interessant für Führungskräfte im ersten Jahr.
  • Coaching dient auch der Qualitätssicherung, zur Vermeidung von "blinden Flecken". Empfehlenswert auch für berufserfahrene Führungskräfte der Executive Ebene.

Das Setting

Das Coaching findet im 1:1 Setting statt.
Je nach Zielsetzung kann das Coaching ein einmaliges Gespräch oder eine Gesprächsfolge sein. In der Regel dauert eine Coaching-Sitzung eine Stunde.
Das Coaching beginnt mit einer Analyse der Situation, einer Zieldefinition und der Definition der Evaluationskriterien.
Findet das Coaching im Auftrag einer Firma statt, wird am Beginn und zum Abschluss ein Dreiergespräch mit dem Auftraggeber anberaumt.

Gutes Coaching

Unsere Coaches erfüllen folgende Qualitätskriterien:

  • Mindestens 5 Jahre Ausbildung in Transaktionsanalyse / Systemtheorie.
  • Können gut zuhören und erhellende Fragen stellen.
  • Sind verschwiegen.
  • Haben Feldkenntnisse (eigene unternehmerische Führungserfahrung)
  • Arbeiten vertragsorientiert (Coach und Kunde kennen das Ziel und die Evaluierungskriterien)
  • Arbeiten ressourcenorientiert (betreiben nur soviel Rückschau wie nötig)
  • Betreiben selbst Qualitätssicherung (Weiterbildung und Supervision)

Sprechen Sie uns an!

Transaktionsanalytisches Seminar Vorarlberg | Kehlerpark 1 | A-6850 Dornbirn | T +43 (0)664 4052674| E-Mail an TASeminarImpressum