Teilnehmerstimmen ...

Da viele Menschen unfreiwillig bei uns sind, ist die Arbeit mit Verträgen eines der hilfreichsten Instrumente aus der TA, derer ich mich gerne bediene. Anfänglich reagierten die Patienten darauf sehr irritiert, denn auf einmal waren sie damit konfrontiert, dass sie selber entscheiden dürfen und als gleichwertige Partner behandelt werden.
Sabine Frank, Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie

Früher habe ich mich oft in die psychologischen Spiele, die zwischen Angehörigen, Pfleger und Arzt entstehen, hinein ziehen lassen. Wenn heute Unstimmigkeiten bzgl. Therapie oder Pflege des Patienten entstehen und ein Gespräch im Team oder mit dem Arzt notwendig ist, versuche ich ein Gespräch einzufordern.
Ingrid Matiz, DKS

Im Laufe der TA-Ausbildung hat es bei mir eine Werteverschiebung in der Kommunikation gegeben. Jetzt lege ich mehr Wert auf Zuhören und Wahrnehmen, bewusst stroken und ehrlich Feedback geben. Das hilft mir, die Kommunikation mit unterschiedlichen Persönlichkeiten auf allen Hierarchieebenen angemessen zu steuern.
Dr.-Ing. Klaus Dass, Dass Consult

Ich nutze TA als Metamodell in meiner Leitungsrolle, in meinen Kontakten zur Politik und Verwaltung und bei meiner Seminar- und Schulungstätigkeit. Ich schätze die TA als eine Methode, die Transparenz, Klarheit und Wachstum anregt. Germanistin,
Dr. Ulrike Unterthurner, Germanistin, Historikerin, Leiterin der städt. Bibliotheken

Erstaunt hat mich, auf welch große Wertschätzung die TA im Kreise meiner KundInnen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich gestoßen ist. Die ethische, verantwortungsvolle Umsetzung durch die TA-Ausübenden scheint Wirkung zu zeigen. Im Gesundheits- und Sozialwesen hat man ein ziemlich genaues Bild der TA, im Wirtschaftsbereich wird die TA oft reduziert auf die drei Ich-Zustände. Oder das Gegenteil: Schmunzelnd habe ich auch schon festgestellt, dass der Name „Transaktionsanalyse“ große Ehrfurcht erwecken kann. Dieses Bild versuche ich dann jeweils etwas zu erweitern und zu vertiefen.
Sabine Eichmüller, Supervisorin BSO

Transaktionsanalytisches Seminar Vorarlberg | Kehlerpark 1 | A-6850 Dornbirn | T +43 (0)664 4052674| E-Mail an TASeminarImpressum